Aprikosen

Kirschen
Februar 16, 2018

Die Heimat der Aprikose ist nordostliches Armenien. Auch jetzt kommt in Mittelasien und im nordostlichen Armenien Wildaprikose vor. In Himalaja wachst sie sogar auf Hohe uber dem Meeresspiegel 4000 m. Als Kultursorte in Armenien wird sie seit 3000 Jahren angebaut, woher ihre Verbreitung auch durch Persien, Armenien, Kleinasien stammt, erst im I-ten Jahrhundert reicht sie bis Europa, aber lange Zeit wachst sie nur in den Kloster- und Furstengarten. Erst im X-ten Jahrhundert wird die Aprikose von der Apeninischen Halbinsel in Deutschland und Frankreich verbreitet, und spater auch in Amerika, Afrika und Australien. Die Griechen nannten sie armenischen Apfel, woher auch der wissenschaftliche Name der Aprikose stammt. Die Aprikosen sind die beste Quelle von Vitamin A, Vitamin C, Fibern und Kalium. Die Aprikosen enthalten Phytochemikalien, genannt Carotinoide- Verbindungen, die rote, orange und gelbe Farben der Fruchte und des Gemuses geben. Das kraftige Antioxidans Lycopene ist eines von den Carotinoiden, die sich in den Aprikosen enthalten. Eine Aprikose enthalt 16,8 Kalorien, 0,49 gr Proteine und 0 mg Cholesterin. Die Nahrstoffe, die sich in den Aprikosen enthalten, konnen fur den Gesundheitsschutz des Herzens und der Augen helfen. Die hohe Konzentration von Beta-Karotin und Lycopene macht sie eine besonders wichtige Nahrung fur die Gesundheit des Herzens. Sie schutzen das LDL-Cholesterin vor Oxidieren, das fur Vorbeugung von Herzkrankheiten helfen kann. Die Carotinoide und Lycopene verringern betrachtlich auch das Risiko von Entwicklung des Prostatakrebses. Die Aprikosen enthalten auch Nahrstoffe wie Vitamin A, die zu guter Sehkraft beitragen. Vitamin A ist einkraftiges Antioxidans, das sich mit den freien Radikalen und mit der Storung der Zellen und Geweben kampft. Die freien Radikale konnen die Augenlinsen verletzen. Die Aprikosen sind eine gute Quelle von Fibern, die fur die Verbesserung des Verdauungsprozesses helfen.


Perspektivisch angebaute Sorten :
786312
Bergeron
reift 15.07. - 30.07 Die Fruchte dieser Sorte werden hauptsachlich wegen ihrer ausnehmenden Geschmacksqualitat geschatzt. Die Fruchte reifen die letzte Julidekade bis zur Mitte der zweiten Augustdekade aus. Sie sind gro?, orange-gelb, gedeckt mit karminroter Rote auf der beschienenen Seite der Frucht. Die Fruchte haben ein zartes, aromatisches Fruchtfleisch, das sich von dem Kern trennt. Sie sind passend zum direkten Konsum, sowie zur Vorbereitung von Konfituren, Marmeladen und Fruchtkuchen, Obstkuchen und Gebacken.
porti

Portici

Reift: 07.07 - 25.07 Die Fruchte reifen die letzte Julidekade aus. Die Fruchte dieser Sorte sind gro?, mit ellipsenformiger und ovaler Form, mit gelb- oranger Farbe. Sie haben ein zartes, aromatisches Fruchtfleisch. Die Fruchte sind saftig, mit leichtem Duft, von hohen Geschmacksqualitaten.

koiot
Kyoto
Reift 25.06 to 30.07 die Fruchte sind mittelgro?, mit runder zusammengedruckter Form. Sie haben eine kraftige orange Farbe mit stark ausgedruckter Rote auf der beschienenen Seite. Die Fruchte sind fest, halten Transport und Manipulation aus. Die Fruchte haben einen angenehmen sauersu?en Geschmack wegen ihres hohen Zuckerinhalts.